Oswald Wätzold GmbH

Historie

1899 - 1999

2001 - Jetzt



1899

Oswald Wätzold Schlosserei

Am Januar 1899 erwirbt Oswald Wätzold, der Ältere, die Schlosserei in der Berliner Straße 138 von seinem Lehrherrn Otto Dicke

1909

Am 15. Juni 1909 zieht der Betrieb in die Berliner Straße 135a um.

1934

Oswald Wätzold

Mit Erreichen der Altersgrenze von 65 Jahren übergibt er die Werkstatt seinem Sohn Oswald Wätzold, dem Jüngeren.

1957

Die Stadtverwaltung Wuppertal kauft die Grundstücke an der Berliner Straße für die Verbreiterung der Bundesstraße B7 auf. Oswald Wätzold kauft Grundstücke an der Dahler Straße und in der Grundstraße und baut ein Wohn- und Geschäftshaus.

Baubeginn ist im April 1958 und bereits im Dezember des gleichen Jahres kann die Werkstatt mit sieben Gesellen und zwei Meistern in die größeren Räume einziehen.

1967

Bis zu seinem Tode am 29. Dezember 1967 leitet er den Betrieb zusammen mit seinem Schwiegersohn Werner Bente. Ab dem ersten Januar 1968 führt seine Frau Martha Wätzold zusammen mit Tochter und Schwiegersohn die Geschäfte weiter.

1969

Werner Bente Schlosserei

Werner Bente übernimmt am ersten Januar 1969 die Schlosserei. Der Betrieb wird weitergeführt unter dem Namen Oswald Wätzold, Inhaber Werner Bente.

1981

Sein Sohn Gert Bente schließt die Meisterschule mit der Gesamtnote "gut" ab und wird Jahresbester.

1989

Die Einzelfirma Oswald Wätzold wird umgewandelt in die Oswald Wätzold GmbH. Geschäftsführer sind Werner und Gert Bente.

1996

Seit 1996 ist Oswald Wätzold GmbH zertifiziert nach DIN18800 Teil 7

1999

Oswald Wätzold GmbH

Die Oswald Wätzold GmbH feiert ihren 100. Geburtstag.

2001

Seit dem 2. August 2001, nach dem Tod von Werner Bente, führen seine Frau Magdalene und Sohn Gert den Metallbaubetrieb unter Leitung von Gert Bente weiter.

2002

Schon lange zeichnet sich ab, dass Handwerker nur Hand-in-Hand stark sind. Als einer von 18 eigenständigen Betrieben wird die Oswald Wätzold GmbH Teil der Raumfabrik Wuppertal, ...

2003

... die 2003 den Wettbewerb "Beste Kooperation Deutschlands" gewinnt.

2005

Nach langer Pause bildet die Oswald Wätzold GmbH Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik aus.

Zusammen mit der Raumfabrik geben wir im Projekt Kurs 21 Jugendlichen der ehemaligen Hauptschule Am Katernberg und unseren eigenen Auszubildenden die Möglichkeit, schon während der Schulzeit und auch in der Ausbildung Einblick in verschiedene Gewerke zu bekommen.

2006

Wir nehmen an der Wuppertaler Pinguinale

– 125 Jahre Zoo Wuppertal – teil.

 

„Eisern. Keiner wie wir.“ – Geprüfte Sicherheit bei automatischen Toranlagen, verdeckt liegende Alarmkontakte oder optimale dimensionierte Lastabtragung an Treppen oder Balkonen sind im Ernstfall von Bedeutung. Aber dann darf man sich glücklich schätzen, wenn Gefahrenabwehr oder geklärte Haftungsfragen Sicherheit schaffen. Dazu stehen wir: Eisern. Keiner wie wir.

2011

Unser Auszubildender hat als Jahresbester abgeschlossen.

2014

Seit 2014 ist die Oswald Wätzold GmbH zertifiziert nach DIN EN 1090-2 Execution Class 2

2015

Unser Auszubildender hat die praktische Prüfung mit "sehr gut" abgeschlossen.

2016

Hendrik Bente tritt als Mechatroniker dem Unternehmen bei. 

Zudem findet ein großer Umbau und eine Vergrößerung der Geschäftsräume statt.